David Gajewski

-Praxisgemeinschaft Altstraße-



 Infos für Patienten


Qualitätsmerkmal Verband

Um sicher zu gehen, ob der Osteopath Ihnen als Patient eine qualitativ, hochwertige Behandlung anbieten kann, hilft es, sich darüber zu informieren, ob der Therapeut in einem Osteopathieverband wie z.B. dem VOD -Verband der Osteopathen Deutschland e.V.- oder dem BVO -Bundesverband Osteopathie e.V.- eingetragen ist. Osteopathen, welche einen Eintrag in einem der oben genannten Verbände besitzen, habe eine Langzeitausbildung von mindestens 1350 absloviert.  

Ich persönlich, befinde mich in einer 6 jährigen Ausbildung. Im Juni 2020 erhalte ich meinen Abschluss, kann aber auch jetzt schon als Osteopath tätig sein. Da ich beim BVO - Bundesverband Osteopathie e.V.  gelistet bin, ist er mir möglich mit den meisten Kassen abzurechen.

Die Techniker Krankenkasse übernimmt bisland nicht die Kosten meiner Behandlung!


Abrechnung

Für die Abrechnung und Kostenerstattung bei Ihrer Krankenkasse wird ein Privatrezept über Osteopathie benötigt. Bitte bringen Sie das Rezept bei der ersten Behandlung mit. Das Rezept ist ab dem Datum der Ausstellung 1 Jahr gültig.

Wenn die Behandlungen abgeschlossen sind, wird Ihnen die Rechnung sowie das Rezept ausgehändigt. Beides schicken Sie zur Krankenkasse um Ihre Erstattung zu erhalten.

Informationen über die Erstattung erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse.


Kosten der Osteopathiebehandlung

Die osteopatische Behandlung ist eine Stundenbehandlung. Die Behandlung kostet pro Stunde 80€.


Termin absagen

Bitte sagen Sie einen Termin, wenn möglich, 24 Stunden vorher ab, sodass die Möglichkeit besteht den Termin anderweitig vergeben zu können.  Sollten Sie den Termin zu spät, oder gar nicht absagen, kann der Termin in Rechnung gestellt werden.